Der Tribhuvan Airport in Kathmandu

Folgenden kurzen Artikel in Focus online fand ich gerade im Internet.

Der einzige internationale Flughafen Nepals hat alles, was Passagiere auf die Palme bringt: unvorhersehbare schnelle Wetterwechsel, die ungepflegtesten Toiletten auf dem ganzen Erdball und eine Anzeigetafel für Abflüge, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sehr unkalkulierbar ist auch das Vorgehen der Sicherheitsbeamten, die Fluggäste schon mal mit nicht enden wollenden Leibesvisitationen und blöden Fragen quälen. Oder ihnen die Hölle heiß machen, wenn sie vergessen haben, ein Namensschild an ihre Tasche zu machen, die sie ohnehin mit an Bord nehmen. Zwar will Nepal im Rahmen einer Tourismus-Kampagne 2011 auch am Flughafen einige Veränderungen vornehmen, doch ob das die Situation am Flughafen verbessert, ist fragwürdig.

Also so schlecht finde ich den Flughafen nun auch nicht. Da habe ich wirklich schlechtere gesehen, wie zum Beispiel der von Havanna in Cuba, oder Odessa in der Ukraine.
Von mal zu mal entsteht Neues am Tribhuvan Airport. Wie saubere Toiletten, Internet Terminals sowie immer mehr Shops.
Sogar ein Telefon gibt es, was jetzt nicht weltbewegend ist, doch von diesem Telefon kann man, wenn man möchte Sundenlang ohne zu bezahlen innerhalb Kathmandu’s anrufen.

Security Check? Teilweise fragwürtig.
Mal wir streng nach Vorschrift kontrolliert, mal nicht.

Dabei erinnere ich mich an besagten Flughafen in Odessa. Es ist schon ein paar Jährchen her, aber damals klingelte die …….ach wie nennt man das? Naja, wo man halt durchgeht und es bimmelt wenn zu viele Schlüssel oder sonst was in den Taschen sind. Wie dem auch sei, das Ding hörte gar nicht wieder auf, selbst eine Katze die durch huschte hatte wohl irgend etwas verbotenes unter dem Fell. Kurzerhand räumten die Mitarbeiter das Ding bei Seite und winkten alle durch, ohne überhaupt zu kontrollieren.

Das gibt’s in Nepal nicht……da wird noch Hand angelegt.

Ausserdem gibt es in Tribhuvan sogar Gepäckbänder……….2 Stück, wovon allerdings nur eins funktioniert. Wie es wohl am Sonnabend ist?

In Odessa, kam unser Gepäck, von ein paar Männern gebracht, auf einem großem Bollerwagen in das Flughafengebäude gerollt.
Hach war das schön, als über 100 Passagiere sich darüber hermachten.

In Nepal ist es, wie ich in Indien auch erlebt habe so, dass keiner der kein Ticket hat in das Gebäude darf.
Erstens damit die Halle nicht überfölgert wird und zum anderen haben sie wohl  auch Angst vor Bomben Attentaten.

Schön ist es wenn kurz aufeinander folgend mehrere Maschinen starten, dann gibt es lange Schlangen vor dem Eingang, der auch streng überwacht wird.
Die Polizei, oder was immer das für welche sind, wollen den Pass und das Ticket sehen.
Bitte nicht falsch verstehen jetzt, ich will nicht lästern, aber der Beamte der einmal mein Ticket in der Hand hielt studierte Stunden, so schien es mir, mein Ticket.

Normale Ticket’s gibt es ja schon lange nicht mehr. Ein normeler Wisch, der sich jetzt E Ticket nennt, auf dem lediglich der Flugplan und die E Ticket Nummer steht, ist der Fortschritt der modernen Luftfahrt.
Der Beamte schüttelte den Kopf, sah in meinen Pass und wieder in mein Ticket. In mir stieg schon leichte Panik hoch.
Dann fragte er auch noch, was das für ein Flug ist, ob ich alleine reise, warum ich alleine reise, warum ich ausgerechnet nach Nepal komme usw.?
Hehe der wollte mich nicht rein lassen, bzw. nicht raus lassen aus Nepal.
Ich fragte ihn ob es ein Problem gab, wieder Kopfschütteln, wieder Blicke in Ticket und Pass. Und wieder die gleichen Fragen.
Mir brannte es, Flugzeuge warten nicht auf einen Passagier, mittlererweile hatte ich nur noch 2 Stunden bis Abflug und wurde schon etwas nervös.
Sein Blick wurde immer strenger, sein Körper nahm Haltung an und wieder die Fragen, vor allem die eine, warum ich alleine reise.

Das wurde mir dann zu bunt  und ich machte ihn darauf aufmerksam, dass ich deutscher Staatsbürger bin und nichts schlechtes im Schilde führe, dass ich sein Land unglaublich toll finde und wenn er mich nicht raus lässt, ich mich gezwungen sehe meine Botschaft anzurufen…………( Dabei hatte ich gar keine Nummer), aber demonstrativ holte ich mein Handy aus dem Rucksack, was in Nepal, Dank Vodafone, eh nicht funktioniert.
Doch das half, er ließ mich herein.

Was das Lustige war, die ganze Zeit hielt er mein Papierticket falsch herum. Ja so hätte ich es auch nicht lesen können.
Man man……………Behördenwillkür gibt es also auch in Nepal.

Später sagte mir mero Shriman, dass so etwas schon mal vorkommt. meist wollen sie Scheine sehen.pah aber nicht von mir.

Aber sonst, finde ich den Trihuvan so schlecht nicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der Tribhuvan Airport in Kathmandu

  1. nepaliaustralian schreibt:

    ohoo what a shame for Nepal!!!! Hope you won’t go thru any of that!!!

  2. hanoigirl schreibt:

    Oha, hoffentlich läufts am Wochenende besser, sonst drück ihm ’ne Milka in die Hand. Aber Kuh nach oben!

  3. regina-g schreibt:

    Unser „Insel-Flughafen“ ist zwar sehr modern , aber auch er ist in Verruf gekommen , wegen der Kontrollen ( Drogen )
    Da werden seit einiger Zeit ALLE Gepäckstücke von Hand kontrolliert , Leibesvisitationen durchgeführt etc . Kann manchmal Stunden dauern … Ich kann die Passagiere verstehen , aber ändern kann man nix …. regt man sich auf – zieht man den Kürzeren !
    man sollte es mit Gelassenheit über sich ergehen lassen , wenn es auch nicht immer leicht fällt 😦

    PS: ich sehe grad – noch 3 Tage …. biste schon sehr aufgeregt ???

    • Basundhara schreibt:

      Aufgeregt ist kein Ausdruck. Ist doch immer wieder das gleiche.Und was ich noch alles machen muss……
      Warum bin ich nicht als Mann zur Welt gekommen, die sehen es gelassener………oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s