Heiligkeiten und fades Essen

Irgendwie ist hier alles heilig, oder hat eine heilige Bedeutung. Die Kuehe, die rote Farbe, saemtliche Goetter und der Ringfinger an der rechten Hand. Das mit dem Finger lernte ich heute, als wir in der Gupteshwor Mahadev Hoehle waren, wir huldigten Shiva, dem Hauptgott der Hindus und wuenschten uns was auch immer.
Zum Dank unserer Muehen wollten wir uns einen Tikka verpassen und ich wollte dabei, tapsisch wie ich nun einmal bin, irgendeinen Finger in die Farbe legen und mir das Tikka auf die Stirn machen, als mero Shriman sanft aber bestimment meinte………..NEIN bitte nimmst Du den Ringfinger der rechten Hand, nur der ist heilig.
Wieder was gelernt.

Fades Essen in Nepal? Es gibt zwei Arten Restaurants, oder drei. Erstens die, fuer solche wie mich, also Noch Touristen, mit einem empfindlichen Gaumen und sagen wir mal einer dickeren Brieftasche. Dann die Nepali Restaurants und die Strassen Staende. Ich mag die letzten beiden lieber, nicht weil ich weniger Geld blechen moechte, sondern weil es dort einfach besser schmeckt. Sieht man einmal vom Umfeld ab. Jeder der in Asien war, weiss was ich meine. Allerdings glaube ich, sehen die Touri Restaurant Kuechen auch nicht besser aus.

Doch in jenen Konsum Tempeln, wo man alles speisen kann was in der Welt vertreten ist wird nicht gewuerzt. Und das in Nepal wo immer alles schoen nach Spicy, Curry und andern Gewuerzen schmeckt. Ja glauben denn die Koeche wir moegen gar keine Gewuerze? Wir moegen zumindestens Salz und Pfeffer, sowie andere Gewuerze…….in Masen versteht sich. Dort allerdings schmeckt es nur fade……….

Pokhara war entspannent und morgen fahren wir wieder nach Kathmandu.
Wir haben uns einen Tempel angesehen, mitten in Pokhara, waren schoen schoppen am Lake Side, rudern im Fewa Lake, Abends haben wir uns eine Tanz Show angesehen, heute waren wir in besagter Hoehle und auf der World Peace Stuppa.
Klar habe ich auch Fotos, aber die Internetverbindung schlaucht hier und Bilder hochlden dauert zu lange. Was wir hier erlebten schreibe ich daheim und zeige auch paar Fotos.

Bus Karten kaufen ist auch lustig. Unser Fahrer von der Hinfahrt lief uns heute ueber den Weg und wir fragten gleich ob er morgen wieder nach KTM faehrt. Macht er, so gaben wir ihm gleich Geld zum anfuettern, und er besetzt uns zwei Plaetze fuer morgen. Ich kann nur sagen, ich hatte oftmals Vorbehalte, aber das System funktioniert hier. Keiner wuerde auf die Idee kommen mit dem Geld stiften zu gehen. . Thats Nepal.

Waehrend ich hier schreibe liegt mero Shriman im Bett und schlaeft ein Stuendchen. Nepalesen haben es doch schwer.oder?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Heiligkeiten und fades Essen

  1. Vallartina schreibt:

    Das mit dem Ringfinger ist mir ganz neu! Ist das auch in Indien so?
    Hab eine schöne Zeit und
    LG

  2. buecherwurm2009 schreibt:

    Auf die Bilder freue ich mich schon!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s