Bitte lesen Sie das Kleingedruckte, oder wenn die Arme immer länger werden.

kjfkjhduadhuhsnbc<jkadciuhdausnjkdhevued3zhi

So in etwa sieht es aus, oder liest es sich, wenn ich Kleingedrucktes, oder gar Kochanleitungen stink normaler Maggi Tüten Produkte lesen möchte. Die Arme bei einer 1,50 großen kleinen Frau sind einfach nicht lang genug um das zu belesende Teil gaaaanz weit weg zu halten.

Fast noch gravierender ist, wenn irgend ein Formular ausgefüllt werden soll. Wie das machen, wenn man das Formular eigentlich 5 Meter weiter weg legen muss um zu schreiben?

Was ist passiert? Habe ich vergessen meine eigene Sprache zu lesen? Bin ich des Deutschen nicht mehr mächtig? Wollen die Maggi Tüten und Formular Bekritzler mich ärgern? Haben sie quasi über Nacht angefangen kleiner zu schreiben? Nun Versicherungen usw. schreiben ja seit Jahren gern klein was eigentlich gar nicht gelesen werden soll ;). Doch haben sich jetzt sämtliche andere Produktfirmen denen angeschlossen?

Ich muss der Realität wohl ins Auge blicken? Alterschwäche schleicht sich ein 😉

Vor ein paar Tagen habe ich dem Kleingedruckten den Kampf angesagt, indem ich zu einem Optiker ging ( nein Fielmann gibts hier nicht) und ihm tot traurig zu erklären was ich will……..ne Brille zum Lesen.

Das Männlein fing an zu rotieren…..

Kommen sie bitte mal hier her.

Er: schauen sie doch mal auf dieses Blatt, welche Buchstaben sehen sie?

Ich: gar keine, für mich waren das nur nette Zeichnungen, was aber daran lag das es nepalesische Schriftzeichen war. Alter hin, Alter her die kann ich nun mal nicht lesen.

Er: Achso habe ich vergessen. Und rollte dabei mit den Augen, die übrigens auch eine Brille trugen, mit den Gedanken die da sicher waren….Ausländer 😉

Er: noch mal. Warten sie hier und brachte etwas anderes. Ohh wie schön er hatte auch unsere Letter. Nur konnte ich die ab Zeile 3 auch nicht mehr entziffern.:)

Ich: Hamse nich noch was anderes?

Er: Schmunzeln. Typisch Frau 😉

Er: Sie haben Größe 0,5. ( was auch immer das sein mag)

Ich: Ok schön zu wissen und nu?

Er: Geht in seine Regale und kramt mit seinen Fingern nach verschiedenen Modellen, die er mir dann hin legt.

Ich: mit gequälten Blick, krame herum und such mir lustlos eine aus und denke mir so…….Kassengestelle? AOK? 😉

Er: Junge Frau ( Bahini) , hört man gern. Einschmeichelei von ihm? Anmache? Verarsche? Lassen wir das mal so im Raum stehen 🙂

ER: also noch mal. Junge Frau ich würde ihnen diese empfehlen. Dabei hält er mir eine mit schwarzem Gestell vor die Nase. Die konnte ich dann gerade noch erkennen 😉

Ich: Mhhh eigentlich schön.

Er: geht erst mal hinter und rumort irgendwas in seinem Hinterstübchen herum. Während er mich mit der Brille ( Power clas) und einem Spiegel allein lies.

Er: kommt wieder raus mit einer Tasse dampfend, himmlich schnuppernden Tee. Für uns Beide wohl bemerkt. Dann fängt er an zu reden, oder mich bequatschen? Nein im Ernst, er erzählt mir von seiner Frau die gaaaaanz lange schon solche Probleme wie ich hatte und sicher ebenso eitel wie ich , ( oder viele Menschen die das betrifft) war. Ja fast Jahre hätte er auf sie eingeredet, bis sie endlich eine Brille nutzte. Die jetzt allerdings viel stärker ist.

Er: Noch mal…..also JUNGE FRAU, entscheiden sie sich jetzt, so gut und günstig wie bei mir bekommen sie es nirgends in Kathmandu.

Ich: In Gedanken . Da hatter Recht. In Deutschland isses teurer, die Kassen beteiligen sich nicht mehr mit unserem zuvor eingezahlten. :)Na und Tee bekomme ich bei Fielmann sicher auch nicht. Oder? Noch dazu solch ein wirklich super Service.

Ich: Entschlossen. Ok ich nehmse.

Er: Holt wie selbstverständlich noch ein Etui und ein Putztuch dazu und übergibt mir fast feierlich meinen neuen Lebensbegleiter.

Ich: Na und was koste das denn?

Er: 350 NRs ( 3,20 Euro).

Ich: ok  Danke schön?

Jetzt schleppe ich das Teil immer mit mir herum und gehöre nun zu Jenen die permanent verzweifelt rufen……Hergott wo ist denn meine Brille? Ich schwörs aber, noch habe ich sie nicht gesucht, obwohl sie auf meiner Nase sass. Das soll ja oft vorkommen. 😉

Lesen ist jetzt ein Vergnügen und ich habe keine Angst mehr beschissen zu werden beim Kleingedruckten.

Den Optiker meiner Wahl sehe ich fast jeden Tag in seinem Geschäft und wenn er mich sieht zwinkert er mir herüber……..

ja das Zwinkern erkenne ich, auch ohne Brille……… Noch!!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Über mich abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bitte lesen Sie das Kleingedruckte, oder wenn die Arme immer länger werden.

  1. antje schreibt:

    nun würde ich ja mal gerne die brille sehen – vielleicht sogar auf deiner nase? 😉
    liebe grüße aus hamburg…..noch….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s