Da ist er nun

….und holt erst mal Schlaf nach. Zeit für mich zu schreiben.

Mal ehrlich als ich nach etwa 12 Jahren wieder auf dem Berliner Flughafen Tegel war, lief mir ein leichter Schauer über den Rücken. Dies hatte nichts mit Shrimans Ankunft zu tun. Ich möchte ja nicht sagen es ist ein Dreck Stall. Ich weiß auch das sicher länger nichts getan wurde, da der Neue schließlich hoffentlich mal bald eröffnet wird. Aber als Hauptstadt einer der „reichsten“ und sicher auch angesehensten Länder würde ich mich schämen hier Passagiere aus aller Welt zu empfangen.

Moderne Technik macht es möglich und Dank einer App von Qatar wusste ich das er schon eine halbe Stunde eher landen wird. Am Gate in Berlin stand bis 2 Minuten vor Landung noch die alte Zeit. Bis erschien „Landeanflug“ und ich mir sicher war hier kommt er raus. Auf einmal verschwand wie von Zauberhand der Flug an der Anzeigetafel. So als hätte es den Flug nie gegeben. Da stand ich nun und hatte keine Ahnung wo er nun raus kommt. Ein schneller Sprint zur großen Flug Ankunftstafel und ein Blick darauf verriet mi,r jetzt kommt er am Gate E ( zuvor war es A). Wieder ein Sprint nach kurzem suchen zu Gate E und schon nach nur 10 Minuten konnte ich ihn in Empfang nehmen.

Was dann folgte ( ich meine jetzt nicht unsere Begrüßung 😉 ) war klar. Fürsorglich ( was bin ich doch clever) hatte ich eine kurze Hose, Sandalen und ein Shirt für ihn mitgenommen. Shriman hat noch jede Menge Klamotten vom letzten mal hier. Auf seinem Abschiedsfoto am Flughafen Kathmandu sah ich das Shriman meine Worte ignorierte. Die da waren auch wir hätten hier Sommer. Dich eingemummelt mit langem Hemd und einem Pullover stand er in Kathmandu vor dem Flughafen. Glaub mal er war glücklich bei gefühlten 35 Grad hier aus seinen dicken Sachen zu kommen.

Mensch so sieht Deutschland im Sommer aus? Alles ist grün, die Sonne scheint und überhaupt……………… Bis Dato kannte er nur Eis und Schnee bei uns.

Ganze 5 Bratwürste hat er bis jetzt verdrückt. Bei der Heimfahrt 3 und heute Morgen ( ja zum Frühstück) zwei.

Essen, Zeitverschiebugng und ein langer Flug machen sich bemerkbar und er schnarcht jetzt eine Runde………………

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nepal meets germany, Shriman, Shriman in Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Da ist er nun

  1. Kerstin schreibt:

    Siehste, am Ende wird alles gut;). Freue mich fuer Dich/Euch, macht Euch eine gute Zeit und iss ne Currywurst fuer mich mit.

    LG
    Kerstin

    • 1basundhara schreibt:

      Hätte nie gedacht das es so schnell 😉 geht und das Visa bekamen wir ohne eine Frage oder Interview der Botschaft und den Behörden hier. Hatte wohl auch in dieser Hinsicht sein Gutes das ich lange in Nepal war. Und was soll ich sagen….ich vermisse es immer noch. LG

  2. julena schreibt:

    Ohh, das ist süss. mit den Bratwürsten 🙂 Der Sommer in Deutschland wird ihm sicher gefallen. Wie lange bleibt er? Viel Spass und wie viele Bratwürste hast du noch zuhause?
    LG JUlia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s