Tour de Swiss mit einem Fetzen Frankreich

….oder etwa eine Stunde Fahrtzeit.

Letztes Wochenende war es so weit. ich war nun endlich mal in der Schweiz. Ich schrieb darüber, daß ich eingeladen wurde.

Es begann mit einem kurzen Schreck. Just im Flieger fiel mir doch ein das die Eidgenossen keinen Euro haben und ich hatte nur Euros in der Geldbörse. Zum Glück gibt es im Flughafen in Basel einen Geldautomaten und ich holte mir die bunten Scheine, die ich zuvor noch nie gesehen hatte, aus dem Automaten.

In Basel selbst am Flughafen, dachte ich eine Werbekampagne wäre dort gestartet wurden. Es standen Schilder mit Ausgang Deutschland und Frankreich, sowie der Schweiz. Ehrlich gesagt wusste ich anfangs nichts damit anzufangen. Entschied mich aber doch für den Ausgang Schweiz. Jetzt weiß ich auch warum: Logo ist ja ein Dreiländereck und der Flughafen nennt sich eigentlich Europa Flughafen.

Na gut, F. stand dann auch schon bereit um mich nach langen Monaten in die Arme zu schließen. Und dann begann sie, die Tour de Schweiz. Vorerst mit ein paar Metern in Frankreich, kurz nachdem wir die Tiefgarage des Flughafens verlassen hatten.

Mitten in ein Dorf Namens Dörfli ( wie passend) kamen wir nach 2 Stunden Fahrt an. Dörfliche Idylle, ganz so wie man sich die Schweiz vorstellt, empfing mich. Um mich herum Dunkelheit. Ich nahm nur Glockengebimmel einer Kuh, die in der Nähe weidete , war. Noch ein bissel quatschen und schon war der erste Tag herum.

Morgens, ganz früh, starteten wir mit dem Zug nach Luzern. Dort wollten wir auf H. treffen, die selbst in Bern lebt, aber mir unbedingt Luzern zeigen wollte. Ich dachte nicht das die Schweiz so dicht besiedelt ist. Jede Fahrt die wir machten war gerade mal eine Stunde entfernt. Am Ende fragte ich so gar nicht mehr…..wie lange sind wir unterwegs? Die Antwort erübrigte sich……etwa eine Stunde 😉

Hach das war schön, als ich auch auf H. traf. Gerade die Beiden waren die mit denen ich in Nepal am besten konnte. Großes Hallo am Bahnhof und ohne uns lange aufzuhalten starteten wir unsere Tour de Swiss.

Wobei ich im nachhinein sagen muss, Luzern gefiel mir am besten. Was sicher auch an der lachenden Sonne lag.

IMG_9429

IMG_9445

Die Post fährt Elektromobil

IMG_9449

IMG_9451

IMG_9433

IMG_9452

Suchbild……wo ist das Ohm Zeichen?

IMG_9454

Auch die Schweizer scheinen nicht alle zufrieden zu sein

IMG_9462

IMG_9464

IMG_9471

H. lies es sich nicht nehmen das kleine Köfferli von mir durch die Landschaft zu rollen.

IMG_9434

IMG_9472

IMG_9475

IMG_9478

IMG_9442

IMG_9489

IMG_9497

IMG_9500

Und auf ging es nur eine Stunde Zugfahrt nach Zürich, um den Rest der Gruppe zu treffen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Schweiz abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Tour de Swiss mit einem Fetzen Frankreich

  1. julena schreibt:

    Luzern ist sehr schön. Nett das deine Freunde dir noch die Schweiz zeigten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s