Eigentlich rede ich doch ganz gern

Jeder der mich kennt, weiß das ich an und für sich gern rede. Es gibt da auch Phasen wo ich absolut keine Lust zum quasseln habe, aber die sind dann doch eher selten. 🙂

Und letzte Woche war es dann so weit. Ich sollte vor etwa 30 Menschen erzählen von unseren Hilfsprojekten und wie es dann nun so beim Erdbeben in Nepal war. Naja, klingt jetzt für jemand der gern quasselt easy, aber so einfach ist es dann doch nicht, wenn einem 30 Augenpaare gegenübersitzen und erwarten was emotionales, spannendes, neues und eindrucksvolles zu hören.

Shriman und ich waren von einem langjährigen Freund in seine Stadt eingeladen wurden. Dort wollte er selbst seinen Ärzte Kollegen einen Vortrag über die Höhenkrankheit halten. Dazu sollten wir so was wie das bunte Rahmen Programm sein. Shriman, der auch gern redet, hatte nicht solches Lampenfieber wie ich. Ihn musste ich nur zuvor instruieren doch nicht unbedingt beim Urknall in Nepal zu beginnen 😉 Wenn Ihr wisst was ich meine.

Er plauderte dann schon mal los und erzählte zu unseren zuvor schönen ausgesuchten Bildern seinen Text. Mal ehrlich, er hat das gut gemacht.  War ja auch nicht sein erstes mal. Ich hingegen hatte mir schon einige Tage zuvor überlegt was ich sagen soll. Eigentlich wollte ich mir einen kleinen Spickzettel zurecht legen. Das ließ ich dann aber doch sein, da ich mir sicher war, habe ich erst einmal begonnen werden die Worte schon sprudeln. So war es dann auch. Ich kam immer besser in Fahrt und als ich merkte die Leute hören mir auch zu wurde es bei mir immer lockerer. Jetzt mal abgesehen davon das ich sehr oft beim reden an meinen Fingern zupfte und knetete. 🙂

So und jetzt habe ich Gefallen daran gefunden. Mal sehen was noch kommt. Nebenbei bemerkt sind Dank unserer Vorträge bis jetzt 350 Euro in unseren Spendentopf angelangt. Das ist doch super. Was als eine kleine Aktion begann, steht jetzt bei fast 12000 Euro. Natürlich ist ein Großteil der Spenden schon weg. Immerhin 4 Dörfern konnten wir helfen. Aber wir möchten natürlich gern noch mehr tun. Wir haben da auch schon einiges im Kopf. Eine Behinderten Schule in Kathmandu (ich werde noch genauer berichten) möchten wir einen Teil des Geldes zu Gute kommen lassen. Die Dörfer die wir unterstützen konnten, Dank der Spenden, möchten wir natürlich bald besuchen. Dort möchten wir gern bei besonders harten Einzel Schicksalen helfen. Vorrangig bei Kindern denen wir den Schulbesuch ermöglichen wollen usw…wir werden natürlich weiter berichten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Über mich, Hilfe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Eigentlich rede ich doch ganz gern

  1. Khai schreibt:

    Suuuper!!! Freut mich für Euch! Das ist ja der Wahnsinn, wie viel bereits zusammen gekommen ist bzw. wie vielen bereits geholfen werden konnte!! 🙂
    Weiter so!!!!
    PS: Sorry, ich war ziemlich beschäftigt wegen der Uni… Seit Anfang des Monats geht’S wieder und wollt direkt mal, liebe Grüße an Euch zwei los werden 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s