Was gibt es neues in Nepal?

Nepal hat seit August 2011 einen neuen Premierminister, der vierte in vier Jahren. Baburam Bhattarai ist 57 Jahre alt, kommt aus einer Familie der Mittelschicht und studierte unter anderem auch in Indien. Was ich so mitbekommen habe, so kann ich sagen, dass er auch in seiner Politik sich Indien wieder etwas mehr nähert. Ich bin natürlich nicht … Was gibt es neues in Nepal? weiterlesen

Werbeanzeigen

Heiligkeiten und fades Essen

Irgendwie ist hier alles heilig, oder hat eine heilige Bedeutung. Die Kuehe, die rote Farbe, saemtliche Goetter und der Ringfinger an der rechten Hand. Das mit dem Finger lernte ich heute, als wir in der Gupteshwor Mahadev Hoehle waren, wir huldigten Shiva, dem Hauptgott der Hindus und wuenschten uns was auch immer. Zum Dank unserer … Heiligkeiten und fades Essen weiterlesen

Nicolaustag und ein Papier im Stiefel

Wieder in Kathmandu mit dem Dokument.Ueber alles was ich in der letzten Woche erlebt habe schreibe ich wenn ich wieder zu Hause bin. So vieles ist passiert, viele Dinge habe ich erlebt und viele Abenteuer haben wir ueberwunden. Teils auch sehr gefaehrluch. Eigentlich bin ich nur noch glueklich wieder in der Zivilisation zu sein.Ich muss … Nicolaustag und ein Papier im Stiefel weiterlesen

Kohsalla,….tui sana ko kati ho?

Ich muss lernen selbstständig mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln Nepals von einem zum andren Ort zu kommen. Das gestaltet sich gar nicht so einfach.Wir wollten nach Kohsalla, dort wohnen mero Shrimans Eltern und ich sollte/wollte uns hinführen. Bushäuschen sind äüßerst selten, sondern mann stelle sich an den Strassenrand, schlucke einige Minuten den Staub der Autos, bis … Kohsalla,….tui sana ko kati ho? weiterlesen

Frustrierende Gedanken

Nach meinem Post gestern gibt es heute meine Gedanken dazu. Wenn ich versuche meinen Freunden oder Familie zu erklären, wie ist das Leben in Nepal, komme ich dabei an Grenzen.Es ist ziemlich unmöglich das Leben, so wie es dort ist, zu beschreiben. So jedenfalls, dass man sich ein richtiges Bild machen kann. Wir alle sehen … Frustrierende Gedanken weiterlesen

Traurige Tatsachen….moderne Sklaverei

Leila Anjalija verließ die Armut für einen Traum. Den Traum ihren beiden Töchtern eine bessere Zukunft zu bieten. Sie verließ Nepal, ihre Heimat, um in einem anderen Land zu arbeiten. Zwei Monate später kam sie in einem Holzsarg zurück. Sie war gezwungen zu arbeiten in zwei oder drei Häusern als Maid. Sie wurde schlecht behandelt … Traurige Tatsachen….moderne Sklaverei weiterlesen